Gebühren und was ist mitzubringen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Anmeldung von Einwohnern

  • keine Gebühren
  • Personalausweis und/oder Reisepass, Kinderreisepass
  • Personenstandsurkunde (Geburts- oder Eheurkunde), sofern kein Dokument vorhanden ist
  • Wohnungsgeberbestätigung


Abmeldung von Einwohnern bei einer Nebenwohnung und Wegzug in das Ausland

  • keine Gebühren
  • Personalausweis


Ummeldung von Einwohnern

  • keine Gebühren
  • Personalausweis
  • Wohnungsgeberbestätigung


Auskünfte aus dem Melderegister

Gebühren:

  • Einfache Melderegisterauskunft für gewerbliche Zwecke:   13,00 €
  • Einfache Melderegisterauskunft für Privatpersonen:           12,00 €
  • Erweiterte Melderegisterauskunft:                                    14,00 €
  • Melderegisterauskunft zum Zwecke der Werbung oder 
    des Adresshandels ohne, dass der Meldebehörde eine
    generelle Einwilligungserklärung vorliegt                           14,00 €


Personalausweis / Reisepass / Kinderreisepass


Bitte beachten Sie diesen Link!


Meldebescheinigung

  • Gebühren: 6,- Euro
  • Personalausweis oder Reisepass


Beglaubigungen

  • für Rentenzwecke gebührenfrei
  • für 1 Beglaubigung 2,50 Euro (Kopie DIN A4 0,50Euro)
  • Unterschriftenbeglaubigung 2,00 Euro
  • Personenstandsurkunden dürfen nicht beglaubigt werden


Fischereischeine und -marken

  • Gebühren: 10,-- Euro für den Fischereischein
  • Gebühren: 10,-- Euro für die Fischereimarke

Für die Ausstellung bitte das Prüfungszeugnis mitbringen, ab 16 Jahre ein Lichtbild
Man kann für die nächsten 4 Folgejahre Fischereimarken erwerben


Führerscheine

Antragsannahme (Weiterleitung an den Kreis Stormarn) und Ausgabe von Führerscheinen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-stormarn.de

Die Gebühren für die Führerscheine müssen direkt an den Kreis Stormarn überwiesen werden
(nach Erhalt des Bescheides). Erst danach kann der neue Führerschein
unter Vorlage des alten Führerscheins und des Einzahlungsbeleges im Bürgerbüro abgeholt werden.


Führungszeugnis

  • Gebühren: 13,-- Euro
  • Dauer: ca. 14 Tage
  • Personalausweis oder Reisepass muss mitgebracht werden
  • für ein erweitertes Führungszeugnis wird eine Bescheinigung der anfordernden Stelle benötigt


Gewerbezentralregisterauskunft

  • Gebühren: 13,-- Euro
  • Dauer ca. 14 Tage
  • Personalausweis oder Reisepass muss mitgebracht werden
  • bei eingetragener Firma Handelsregister-Auszug


Hundesteueran- und abmeldung
:

  • keine Gebühren
  • Bei der Abmeldung ist die Hundesteuermarke mitzubringen und abzugeben


Kfz - Außerbetriebsetzung

(Weiterleitung an die Kraftfahrzeugzulassungsbehörde des Kreises Stormarn)

  • Fahrzeugschein/ Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Kennzeichenschild(er)

Hinweis: Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-stormarn.de


Untersuchungsberechtigungsscheine

für Minderjährige, die eine Ausbildung beginnen und ärztlich untersucht werden müssen.
Mitzubringen ist der Personalausweis / Kinderreisepass


Wohnberechtigungsschein

  • Verdienstbescheinigungen – einschl. Nachweise über Ausbildungsverhältnisse/-vergütungen – oder vergleichbar geeignete Nachweise
  • Rentenbescheide mit den jeweils letzten Änderungsmitteilungen
  • Nachweise über den Bezug von
    - Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld – jeweils letzte Bescheide
    - Unterhaltsleistungen mit Angabe über deren Art und Höhe sowie die bezugsberechtigte Person
    - Fördermittel aus Stipendien mit Angabe über Art und Höhe sowie über die bezugsberechtigten Personen
    - Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch mit Angaben über Art und Höhe der Leistungen sowie über die bezugsberechtigten Personen – jeweils letzte Bescheide
  • Nachweis bei der Veranlagung zur Einkommenssteuer
    - Vorauszahlungsbescheide
    - letzter Einkommenssteuerbescheid
    - letzte Einkommenssteuererklärung
    - Nachweise über die Einnahmen in den letzten 12 Monaten
  • Sonstige Nachweise
    - eine Schwerbehinderung mit einem Grad der Behinderung von wenigstens 50
    - die Erfüllung von gesetzlichen Unterhaltsverpflichtungen mit Angaben über Art und Höhe der Leistungen und der    empfangsberechtigten Personen sowie die Grundlage der Zahlungsverpflichtung
    - eine Pflegebedürftigkeit i.S. des § 14 Elftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) – Soziale Pflegeversicherung –
    - die Durchführung von Ausbildungen
    - den Bezug von Kindergeld oder vergleichbaren Leistungen – jeweils letzte Bescheide