Kanuanlegestelle

Drucken

Die Trave fließt südlich der Stadt Reinfeld (Holstein) in Richtung Ostsee.

Im Mündungsbereich der Heilsau / Mühlenau in die Trave - südlich der B 75 in Höhe der Straße Kalkgraben - hat die Stadt Reinfeld (Holstein) im Jahre 2004 eine Kanu-Aus- und Einsteigestelle im Rahmen des Projektes "Naturverträgliches Kanuwander auf der Trave" gebaut.

Stege in unterschiedlichen Höhen ermöglichen das Aus- und Einsteigen sowie eine Holztreppe als Aufstieg an der Böschung. Die Kanuausstiegsstelle kann auch als Rastplatz genutzt werden. Die Stufen sind gleichzeitig Sitzplatz.

Von der Kanuanlegestelle führt ein Trampelpfad östlich der Heilsau / Mühlenau zur B 75. Dieser Weg ist nicht befahrbar. Direkt an der B 75 besteht die Möglichkeit zur Einkehr in den Gasthof "Kalkgraben". Einkaufsmöglichkeiten oder sanitäre Einrichtungen sind nicht in der näheren Umgebung vorhanden.

Eine Informationstafel an der Anlegestelle hilft zur Orientierung und informiert über die Stadt Reinfeld (Holstein).

Die Anlegestelle ist auch in der Broschüre "Naturerlebnis Mittlere Trave" beschrieben.

Auf den Internetseiten des Kreises Segeberg finden Sie eine sehr informative Karte der Trave und Tourenbeschreibungen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Landes-Kanu-Verband S-H e.V.
Tremmerupweg 114, 24944 Flensburg
www.kanu-sh.de