Eintrittskarten-Reservierung
Empfänger dieser e-Mail ist die Kulturpflege Stadt Reinfeld (Holstein)
Hiermit bestelle ich Karte(n)
für die Veranstaltung (TITEL)
der Stadt Reinfeld (H.) am (Datum)

Ich erhalte eine Benachrichtigung, wenn für mich Karten reserviert werden konnten.

Ich werde die gewünschte Anzahl von Karten an der Abendkasse innerhalb der ersten halben Stunde nach Kassenöffnung abholen und incl. Porto und Bearbeitung (= Anzahl Karten ohne VVGebühr x Einzelpreis + 1x1.- Euro) bezahlen. Bei Ausverkauf gehen anschließend bei Interesse die Karten an evt. Kaufinteressierte weiter (Damit wäre ich von einer Zahlungspflicht befreit). Sollte ich die Karte(n) nicht einlösen und die Karten werden nicht verkauft, erhalte ich eine Rechnung nach der Veranstaltung.

Meine Anschrift für Reservierung und Rechnung:
Name/Vorname /
Straße/ Hausnummer /
PLZ / Ort:
Telefon-Nr.:
E-mail:

Kulturpflege Stadt Reinfeld, Paul-von-Schoenaich-Str. 7, 23858 Reinfeld



Allgemeine Geschäftsbedingungen Kartenreservierung

§1 Geltungsbereich

1.1. Der Kartenreservierungsservice gilt ausschließlich für kulturelle Veranstaltungen der Stadt Reinfeld als Selbstveranstalter.

1.2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen

zwischen den Onlinebestellern auf www.reinfeld.de und www.reinfeldkultur.de und der Stadt Reinfeld. Mit der Absendung des Kartenreservierungswunsches gelten diese Bedingungen als vereinbart.

§2 Veranstaltungen /Anfangszeit


2.1. Die kulturellen Veranstaltungen der Stadt Reinfeld werden mit den Anfangszeiten und Eintrittspreisen in den von der Stadt Reinfeld herausgegebenen regelmäßigen Veröffentlichungen / auf www.reinfeldkultur.de bekannt gegeben. Diesbezügliche Änderungen bleiben vorbehalten. Im Falle eines Vorstellungsausfalls, einer Vorstellungsänderung bzw. einer Verschiebung der Anfangszeit wird sich die Stadt Reinfeld bemühen, die Besucher rechtzeitig im Vorwege darüber zu informieren. Für Veröffentlichungen aus der Presse übernimmt die Stadt Reinfeld keine Gewähr.

§3 Kartenverkauf und Reservierungen

3.1. Auf der Internetseite der Stadt Reinfeld www.reinfeldkultur.de kann ein Kartenreservierungswunsch angemeldet werden.

3.2. Übersendet die Stadt Reinfeld dem Käufer eine Reservierungsbestätigung für die Eintrittskarte(n), so trägt der Käufer das Versandrisiko. Die Stadt Reinfeld ist berechtigt, für den Versand eine Bearbeitungs- und Versandgebühr zu erheben.

3.3. Die Stadt Reinfeld ist nicht verpflichtet Ersatz für verfallene oder verloren gegangene Karten zu leisten. Das gilt auch für Verlust auf dem postalischen Weg. Reservierte Karten können grundsätzlich weder zurückgenommen noch umgetauscht werden.

3.4. Die Zahlung beim Abholen der reservierten Karten am Veranstaltungstag wird ausschließlich in Barzahlung akzeptiert. Passend abgezähltes Geld wird ausdrücklich begrüßt.

3.5. Kartenreservierungswünsche können online über www.reinfeldkultur.de oder www.reinfeld.de übersandt werden. Dieser Service (mit Bezahlung am Veranstaltungstag) kann bis eine Woche vor der Veranstaltung genutzt werden.

3.6. Vorkasse: Wird vom Käufer ausdrücklich um die Übersendung der Karten vorab gebeten, so ist Vorkasse nötig und es wird eine Pauschale von 3,00€ für den Versand auf dem postalischen Weg erhoben.

-Dazu ist die Bestätigung der Stadt Reinfeld über die erfolgreiche Kartenreservierung abzuwarten.

-Dann ist die Zahlung bis spätestens 1 Woche vor dem Veranstaltungstag zu veranlassen an: Stadtkasse Reinfeld, IBAN 91 21352240 0110230 480- (Ihr Name/ Anzahl Karten/ Veranstaltungsdatum).

- Der Postversandt erfolgt nach Eingang der Zahlung.

Für zu spät beim Käufer eingetroffene Eintrittskarten wird keine Entschädigung gewährt.

§4 Ermäßigungen

4.1. Ermäßigte Preise sind – wenn eingeräumt - auf www.reinfeldkultur.de angegeben. Der Nachweis der Annahmeberechtigung ist unaufgefordert vor dem Kauf der Karten vorzulegen, bzw. beim Abholen der Karten am Veranstaltungstag. Unberechtigt erhaltene Ermäßigungen werden ggf. nacherhoben.

§5 Ausfall oder Abbruch von Vorstellungen

5.1. Wird anstelle des Werkes, das beim Kauf der Eintrittskarte angekündigt war, ein anderes Werk gespielt, können gekaufte Karten bis zum Aufführungsbeginn an der Veranstaltungskasse oder an die Stadtverwaltung Neues Reinfeld, Zimmer E2 11, gegen Kostenerstattung (Betrag ohne Gebühren) als Überweisung zurückgegeben werden.

5.2. Bei Abbruch einer Aufführung wird, wenn weniger als die Hälfte der Aufführung gespielt worden ist, eine Ersatzaufführung innerhalb eines Zeitraumes von bis zu 10 Monaten angeboten oder, falls dies nicht möglich ist, wie bei 5.1. gehandelt. Dies gilt auch für abgesagte Vorstellungen.

5.3. In den Fällen 5.1. und 5.2. werden darüber hinausgehende Ansprüche (z.B. Fahrtkosten, Übernachtungskosten) ausgeschlossen. Der Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises nach diesen Regeln besteht nur, wenn er binnen vierzehn Tagen nach der Veranstaltung unter Angabe des Namens, des Erstattungsgrundes und der Kontoverbindung (IBAN) geltend gemacht wird.

Anschrift für Reklamationen: Stadt Reinfeld, Kulturpflege, Paul-von-Schoenaich-Str.7 , 23858 Reinfeld (Holstein)

Datenschutzbelehrung nach § 13 TMG

Zum Zwecke der Wiedererkennung und/oder zum ordnungsgemäßen Versandt von E-Mail-Nachrichten oder Briefen bzw. zur telefonischen Kommunikation werden auf diesen Seiten personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden von uns ausschließlich zu kommunikativen Zwecken gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Die Daten werden nach Beendigung der geschäftlichen Kommunikation zwischen dem Seitenbetreiber und dem Datengeber gelöscht.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie unsere Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen haben mit dem Senden Ihrer Nachricht.


Ja, ich habe die Datenschutzinformation sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen